Quando la musica cambia la vita – Wenn die Musik das Leben verändert

El Sistema in Italien

Musik und Bildung hatten in Italien nicht immer eine starke Verbindung. Obwohl die italienische Musiktradition durchaus von Bedeutung ist und großartige Leistungen aufweist, wurde dem Bildungsaspekt der Musik nur am Rande Beachtung geschenkt.

Im Dezember 2010 kam es zu einer Veränderung. Unter dem starken Einfluss des italienischen Dirigenten Claudio Abbado kam es zur Gründung von „Il Sistema delle orchestre e dei cori giovanili e infantili in Italia“ (übersetzt so viel wie „System von Jugend- und Kinder-Orchestern und Chören in Italien“). Der gemeinnützige Ausschuss wurde durch Federculture (italienischer Verband der Unternehmen und Organisationen für Kultur, Tourismus, Sport und Freizeit) und die Musikschule Fiesole ins Leben gerufen.

In Anlehnung und in Zusammenarbeit mit dem venezolanischen Original El Sistema wird nun auch in Italien die Kraft der Musik genutzt, um junge Menschen zusammenzubringen und gemeinsam etwas Großartiges zu schaffen.

Bereits davor gab es einige wenige Initiativen nach dem El Eistema Prinzip, doch seit 2010 kam es zu einer Verbreitung der Idee in ganz Italien. In zahlreichen Regionen finden sich mittlerweile Projekte, in denen Tausende Kinder und Jugendliche von der musikalischen Bildung profitieren. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und auch junge Menschen mit Behinderung werden integriert.

Auch Gustavo Dudamel drückte seine Begeisterung über die Entwicklung in Italien in einer Videobotschaft aus. Er spricht darin von einer wunderbaren Entwicklung, die nicht nur Venezuela und Italien zusammenbringt, sondern vor allem zahlreichen Kindern die Möglichkeit gibt, sich der Musik zuzuwenden und ihr Leben zu verändern.